LKW blockiert für mehrere Stunden die B35

Ein 35 Jahre alter Lastzuglenker befuhr am Dienstag den 06.09.05 gegen 18 Uhr die B 35 von Bretten kommend in Richtung Bruchsal. Aus noch ungeklärter Ursache geriet der Fahrer des mit rund 20 Tonnen Altpapier beladenen Lastzuges in Höhe von Heidelsheim in den Grünstreifen.

Bei dem Versuch sein Fahrzeug wieder unter Kontrolle zu bekommen, geriet der Lastzug samt Anhänger jedoch ins schleudern, kippte auf die Seite und rutschte mehrere Meter weiter.

Ein entgegenkommender 50-jähriger Pkw-Lenker, der mit seiner 24-jährigen Tochter unterwegs war, erkannte diese Situation rechtzeitig und steuerte sein Fahrzeug in den Grünstreifen wodurch eine Kollision zwar nicht vermieden werden konnte, aber es bei Blechschäden und einem Schock für sie blieb. Der Lkw-Fahrer hingegen musste mit mittelschweren Verletzungen ins Kreiskrankenhaus Bruchsal gebracht werden.

Da sich die Bergung von Fahrzeug und Ladung als schwierig erwies, wurden die THW Ortsverbände Karlsruhe und Waghäusel mit dem Einsatzauftrag - Ausleuchten und absichern der Unfallstelle - alamiert.

Vor Ort angekommen übernahm das THW die Vollsperrung der B35 und die Lenkung des Verkehrs auf die eingerichtete Umleitungsstrecke. Weiter wurde die Ausleuchtung der Unfallstelle und die Bergung der freigesetzten Ladung übernommen sowie die Abschleppfirma bei der Bergung des LKW unterstützt.

Gegen 23:30 Uhr konnte die B35 für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Die beiden THW Orsverbände waren mit 11 bzw. 8 Helfern im Einsatz.

weitere Informationen: www.thw-waghaeusel.de

6.09.05
Von: Thomas Hauth