Fünf Jahre Digitalfunk

Im THW ist der Digitalfunk seit 2013 bereits flächendeckend im Einsatz. Seitdem erproben unsere ehrenamtlichen Einsatzkräfte im THW Karlsruhe bei verschiedenen Einsatz-, Übungs- und Ausbildungsszenarien die Leistungsfähigkeit und Abdeckung der neu eingerichteten Basisstationen und die direkte Kommunikation untereinander.

Im Unterschied zum Analogfunk ist über das Netz des Digitalfunks aus mehreren tausenden Basisstationen bundesweit im Prinzip eine Kommunikation von Hamburg nach München möglich.

Welche Stärke der Digitalfunk im Einsatz beweist, wurde bei einem Hilfeleistungseinsatz im Sommer 2016 beim Festival Das Fest deutlich. Beim Heranziehen eines Sturms und anschließender Räumung des Geländes fiel aufgrund zu hoher Belastung das zivile Mobilfunknetz aus. Hier konnte durch Nutzung des Digitalfunks die Kommunikation unter unseren Einsatzkräften auch von einem zum anderen Ende der Stadt sichergestellt werden. Uns stehen hierfür ca. 10 in Fahrzeugen fest verbaute Digitalfunkgeräte und rund 20 digitale Handfunkgeräte zur Verfügung.

16.03.18
Von: Sebastian Eisenhardt, David Domjahn