Ehre, wem Ehre gebührt

Die Stadtwerke Karlsruhe wurden durch das Land Baden-Württemberg für die Unterstützung des Ehrenamtes ausgezeichnet. Auch wurde im Dezember das außerordentliche Engagement ehrenamtlicher THW-Angehöriger gewürdigt.

Anfang Dezember sind die Stadtwerke Karlsruhe vom Land Baden-Württemberg als ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer Feierstunde in Stuttgart übergab Ministerialdirektor Julian Würtenberger die Auszeichnung an Geschäftsführer Dr. Karl Roth.

Insgesamt 38 Unternehmen erhielten die Auszeichnung. Sie ermöglichen ihren ehrenamtlichen engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie bei einem Notfall während der Arbeitszeit unverzüglich in den Einsatz gehen können oder nach einer einsatzreichen Nacht ihre Ruhezeit nachholen können.
Ohne diese Unterstützung durch die Arbeitgeber wäre die Bewältigung von verheerenden Naturkatastrophen, Bränden, Verkehrsunfällen und großen Unglücksfällen unmöglich. Das Land vergibt deshalb als Zeichen der Wertschätzung und als Ausdruck der Anerkennung für die vielfältige Unterstützung die Auszeichnung „ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz“.

„Ich freue mich sehr über die Auszeichnung, so Dr. Karl Roth, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke. Wir als Energieversorger sind mit den unterschiedlichsten Notsituationen vertraut und wissen, wie wichtig eine schnelle Reaktion ist. Deswegen unterstützen wir selbstverständlich unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur des THW Karlsruhe sondern unter anderem auch der freiwilligen Feuerwehren und der Rettungsdienste“.
 
Auch im Rahmen der Weihnachtsfeier des THW Karlsruhe am 08.12.17 wurde besonderes Engagement gewürdigt:
So wurden für 10 Jahre Zugehörigkeit zum THW Lukas Groborz und Dominik Lakatos ausgezeichnet. Martin Morlock, Ortsbeauftragter für Karlsruhe, freute sich auch, Thomas Lauerbach für 25-jährige Treue zum THW die Ehrenurkunde überreichen zu dürfen.

Für besondere Verdienste erhielten Sonja Schramm und Jörg Kienzle das Helferzeichen in Gold im Auftrag des Präsidenten der Bundesanstalt THW, Albrecht Brömme.

Für seine langjährigen, überdurchschnittlichen Aktivitäten und Leistungen im THW wurde Thomas Krug das Helferzeichen in Gold mit Kranz überreicht.

Zuvor wurde am 1.12.17 in der Karlsburg unser THW-Kollege, Jakobus von Geymüller, durch den Ersten Bürgermeister der Stadt Karlsruhe, Wolfram Jäger, geehrt. Jäger dankte besonders engagierten Bürgerinnen und Bürgern im Namen der Stadt dafür, dass sie sich bereits seit vielen Jahrzehnten ehrenamtlich für gemeinnützige Zwecke engagierten und „mit großem Einsatz und aus innerer Überzeugung heraus“ hervorragende Projekte zum Wohle der Gesellschaft durchführten.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer!

13.12.17
Von: David Domjahn

(v.l.n.r.) THW-Landessprecher für Baden-Württemberg Michael Hambsch, Ministerialdirektor Julian Würtenberger, Geschäftsführer der Stadtwerke Karlsruhe Dr. Karl Roth, stellvertretender Ortsbeauftragter des THW-Ortsverbandes Karlsruhe Lukas Groborz und THW-Landesbeauftragter für Baden-Württemberg Dietmar Löffler

(v.l.n.r.) Lukas Groborz, Dominik Lakatos, Thomas Krug, Martin Morlock, Jörg Kienzle, Sonja Schramm, Thomas Lauerbach