Technische Hilfeleistung beim G20-Treffen der Finanzminister in Baden-Baden

Mit vielfältiger technischer Hilfeleistung unterstützen am Wochenende alle elf THW-Ortsverbände des Geschäftsführerbereichs Karlsruhe die Stadt Baden-Baden und die Polizei bei der Wahrnehmung ihrer sicherheitsrelevanten Aufgaben im Rahmen des G20-Gipfels.

Bereits am Donnerstag begann der Einsatz für die ersten Helferinnen und Helfer. Für die Einrichtung und den Betrieb der Sicherheitszonen stellte das THW tonnenschwere Betonquader auf und sorgte auch nachts für gute Sicht an den Einsatzstellen. Ab Freitag wurden die Bereitstellungsräume für alle Einsatzkräfte eingerichtet und der Betrieb sichergestellt. Neben technischen und logistischen Arbeiten war das THW ebenfalls für die Koordinierung der Verpflegung zuständig, die von der Stadt gestellt wurde.

Fachberater standen der Stadt mit Rat und Tat zur Seite. Die Koordinierung aller THW-Einsatzkräfte - zu Spitzenzeiten 107 Helferinnen und Helfer - lag in der Verantwortung der THW-Fachgruppe Führung und Kommunikation und wurde von der Geschäftsstelle unterstützt.

21.03.17
Von: Melanie Furch, THW-Geschäftsstelle Karlsruhe